Rügen, Deutschlands größte Insel mit zahlreichen Buchten und Lagunen, Halbinseln und Landzungen, ist bei Erholungsurlaubern ebenso beliebt wie bei Naturfreunden. Grund dafür ist nicht zuletzt der abwechslungsreiche und gut erschlossene Nationalpark Jasmund: Das im Nordosten der Insel liegende Schutzgebiet mit seinen spektakulären Kreidefelsen ist Deutschlands kleinster Nationalpark.

Spektakuläre Kreidefelsen und romantische Wanderungen
Wer Urlaub auf Rügen macht (Ferienhäuser zum Beispiel auf www.ostseeklar.de buchen), sollte sich den Nationalpark Jasmund nicht entgehen lassen. Die meisten Besucher des Nationalparks zieht es zunächst einmal zur Großen und Kleinen Stubbenkammer, um so bekannte und beliebte Sehenswürdigkeiten wie den Königsstuhl und die Victoria-Sicht zu bewundern. Der wohl schönste Blick auf die blendend weißen Felsen des Königsstuhls bietet sich vom Nationalpark-Zentrum Königsstuhl aus, wo eine Aussichtsplattform eine wunderbare Aussicht über die dicht bewaldete Kreideküste und das Blau des Meeres eröffnet. Apropos: Vor der Erkundung der zahlreichen, gut beschilderten und ebenso gut ausgebauten Wanderwege und Pfade entlang der Küste lohnt sich ein Besuch des Informationszentrums: Besucher erleben hier die Entstehung und Besonderheiten der Kreideküste mit allen Sinnen, können aber auch an zahlreichen Veranstaltungen rund um den Nationalpark teilnehmen.


Unter UNESCO-Schutz: der Buchenwald
Der
Nationalpark Jasmund umfasst nicht nur die berühmte Kreideküste mit ihrem malerischen Steilufer und abenteuerlichen Blockstränden, sondern auch zahlreiche andere Lebensräume, die sich nur wenige Meter vom Ufer entfernt anschließen. Ein Teil der Wälder, die das Weiß der Kreideküste romantisch einrahmen, steht sogar als UNESCO-Welterbe seit 2011 unter besonderem Schutz: Es sind die naturbelassenen, urwüchsigen Buchenwälder, die heute nur noch sehr selten zu finden und Heimat einer ganz eigenen Tier- und Pflanzenwelt sind, die als besonders schützenswert gelten. Wer als Besucher ein wenig Zeit mitbringt und den Nationalpark abseits der weißen Klippen im Rahmen eines Spaziergangs oder einer Wanderung erkundet, ist dem Zauber dieser alten Wälder schnell erlegen.


Ein abwechslungsreiches Naturparadies direkt am Meer
Direkt an der Ostsee auf der Halbinsel Jasmund liegt der gleichnamige Nationalpark, der zu den schönsten Deutschlands zählt. Wer die Anfahrt bis in den Nordosten Rügens auf sich nimmt, bringt am besten etwas mehr Zeit mit und genießt neben wechselnden Ausblicken auf die im Sonnenlicht strahlende Kreideküste und das Meer auch eine kleine Wanderung durch das ebenso sehenswerte Hinterland. Hier, wo urwüchsige Wälder die Fantasie anregen und seltene Tier- und Pflanzenarten wie wilde Orchideen und Eisvögel gedeihen, finden Sie Ruhe und Erholung fernab von Stress und Alltag.

Freigegeben in Reisenews
Donnerstag, 20 Juni 2013 07:23

Baabe: Idylle auf Rügen

Auf der einen Seite von der Ostsee begrenzt, auf der anderen die Wälder- und Heidelandschaft – ein wenig versteckt, fast schon verträumt auf der Halbinsel Mönchgut ist es in einmaliger Lage und Landschaft zu finden, das recht kleine und gar nicht so alte Ostseebad Baabe. Lediglich eine Bundesstraße, die B 196, und die historische Inselbahn führen dorthin. Das ist gewollt, denn hier in Baabe geht es ruhig und entspannt zu, und so soll es auch bleiben, genau das mögen Einwohner und Besucher des ehemaligen Fischerdorfes Baabe.

Baabe: Vom Fischerdorf zum Ostseebad

Baabe ist vielleicht noch nicht so lange alt ehrwürdiges Ostseebad bekannt, aber die Ursprünge reichen weit zurück, und zwar in die Mitte des 13. Jahrhunderts, als Baabe das erste Mal urkundlich erwähnt wird. Beschaulich, ruhig und dörflich ging es hier zu, in erster Linie Fischer, ein paar Bauern und Tagelöhner lebt in der Ansammlung von wenigen Häusern. Dies änderte sich Ende des 19. Jahrhunderts, als Ferien und Erholung an der Ostsee zum Trend der reichen Städter und des Adels wurden. 1893 legten das erste Mal Schiffe am neu errichteten Bollwerk in Baabe an – brachten Besucher mit. 2 Jahre später wurde das erste Hotel gebaut und bereits 1899 das nächste. Nach und nach entwickelte sich in Baabe eine Art gemütlicher Fremdenverkehr, wobei der in erster Linie aus Fremdenzimmern bestand, die von Familien an Besucher vermietet wurden. Baabe aber blieb, was es immer war – ein ruhiger, entspannter Ort inmitten malerischer Landschaft.

 

Baabe: Entspannte Ferien zwischen Ostsee und Wald

Daran ändert auch die Strandstraße, der Pracht-Boulevard in Baabe, der in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts gebaut wurde, nicht viel. Für Menschen, die dauernd Aktivitäten und Unterhaltung brauchen, ist Baabe die falsche Anlaufstelle, hier spielen Mensch und Natur die wichtigste Rolle – und beide werden gepflegt: Sei es am langen, weißen Ostseestrand oder in den Wäldern der Baabe Heide, Naturschönheiten wie diese wollen erwandert und erfahren werden, und das in Ruhe. Dazu tragen auch die reetgedeckten Häuser bei und natürlich die Ostsee, die hier ein wenig sanfter, fast schon entspannter als an anderen Orten ist. Ausflugstipps in Baabe sind daher auch recht schnell aufgezählt: Das Fischereimuseum gehört zu den wichtigsten und auch das Mönchgut-Tor soll nicht vergessen werden. Weitere Informationen zu Baabe, dem ungekrönten, stillen Juwel an der Ostseeküste finden Sie in diesem Blog: www.strandpark-baabe.net/blog/.

Freigegeben in Reisenews
Samstag, 13 April 2013 19:17

Ostseeheilbad Zingst

Das Ostseeheilbad Zingst wird oft in einem Atemzug genannt mit Prerow und Ahrenshoop, Fischland und dem Darß. Tatsächlich bietet das Städtchen zwischen Ostsee und Barther Bodden alles, was das Urlauberherz begehrt: Unzählige Freizeitangebote, kilometerlangen Sandstrand und Kurtradition, Fischerromantik und Naturwunder direkt vor der Haustür.

Natur - Kunst-Kultur

Die Lage von Zingst könnte besser nicht sein: Das Ostseeheilbad auf der gleichnamigen Halbinsel ist umgeben von Watt und Wellen, Dünen und Feuchtwiesen. Genau vor den Toren des Nationalparks "Vorpommersche Boddenlandschaft" gelegen ist Zingst Ausgangsort für zahlreiche Naturfreunde, Sportler und Fotografen, die die einzigartige Wildnis und Abgeschiedenheit ebenso zu schätzen wissen wie das umfangreiche Ausflugs- und Tourenprogramm der Anbieter vor Ort. Wer einige Tage hier verbringt, etwa in einer Ferienwohnung in Zingst, kann jeden Tag aufs Neue wählen, was heute auf dem Plan steht: Seltene und scheue Vögel wie den Sandregenpfeifer oder Kraniche beobachten? Durchatmen und entspannen am Ostseestrand? Romantische Gutshöfe und Kirchen an der Boddenküste entdecken? Oder doch lieber ein Ausflug in eine der zahlreichen Galerien und zum hübschen kleinen Zingster Hafen? Unser Tipp: Zur schönsten Urlaubszeit im Juni findet meist eine traditionelle Regatta statt. Wer Zingst lieber in der Nebensaison entdeckt, kann im April das Hafenfest und im September das Shantychortreffen erleben.

Gesundheit und Wellness mit Tradition

Kuren und Entspannung haben Tradition in Zingst. Schon im 19. Jahrhundert etablierte sich das Städtchen als Seebad - selbst Kriege und die DDR konnten daran nichts ändern. Heute ist Zingst Sitz gleich mehrerer renommierter Kur-, Gesundheits- und Wellnesseinrichtungen. Da sämtliche Ferien- und Bundeswehreinrichtungen 1991 geschlossen und teilweise abgerissen wurden, bieten die heutigen Einrichtungen eine gute Mischung aus modernen Anwendungen und Komfort einerseits und Kurtradition andererseits. Aber auch wer einfach nur die Seele baumeln lassen möchte und sich nach ein paar Tagen Erholung und Entspannung sehnt, ist in Zingst genau richtig. Unweit von Hotel, Pension und Ferienwohnung gibt es rund ums Jahr unzählige Sport- und Entspannungsangebote. Den perfekten Abschluss eines abwechslungsreichen Tages bildet ein zünftiges Abendessen in einer urigen Fischerkneipe, ein romantisches Dinner in einem der zahlreichen Restaurants oder einfach fangfrischer Fisch, der am besten am Hafen mit Blick auf die im Wasser schaukelnden Boote schmeckt...

Freigegeben in Reisenews

Facebook

 

                                                                                                                      

 

Wetter

Anzeige

Newsletter

Trage dich jetzt in den Newsletter ein, um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!
Joomla template by ByJoomla.com