Wer möchte nach einem langen Winter nicht gerne dem deutschen Klima entfliehen und wenigstens für ein oder zwei Wochen die Seele baumeln lassen und Urlaub auf den kanarischen Inseln machen? Denn auf der unter Touristen beliebten, spanischen Inselgruppe herrscht das ganze Jahr über ein mildes Klima. Im östlichen Zentralatlantik gelegen, kommen Jahr für Jahr neue Besucher auf die Inselgruppe.

Vielfalt pur
La Palma, im Nordwesten der Inselgruppe gelegen, besticht seine Besucher vor allem durch ihre einmalige Landschaft. Nicht umsonst ist die Insel auch als 'La Isla Bonita' (die schöne Insel) unter den Einheimischen bekannt. Ganzjährig sprießen hier die Pflanzen, Bäume und Sträucher. Die größte der sieben Hauptinseln ist Teneriffa. Hier kehren jährlich die meisten der internationalen Besucher ein. Zu sehen gibt es eine Menge, darunter wunderschöne Gebirgslandschaften, wie das Teno-Gebirge im Westen und das Anaga-Gebirge im Osten der Insel. Auch die Hauptstadt Santa Cruz ist einen Besuch wert. Auch die drei weiteren großen kanarischen Inseln, Lanzarote, Gran Canaria und Fuerteventura gehören zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen.

Kommen Sie auf Ihre Kosten
Kanaren-Touristen, die besonders günstig verreisen möchten, denen sei ein Urlaub außerhalb der Saison ans Herz gelegt. In der Regel sinken die Preise für den Flug und das Hotel stark. Und da die Kanaren das ganze Jahr über frühlingshafte Temperaturen und ein angenehmes Klima bieten, versprechen auch die Frühlings- und die Herbstmonate Erholung pur. Für Strand-, Natur und Kulturliebhaber. Jeder kommt auf seine Kosten. Vergleichen Sie vor Ihrer Buchung die Angebote oder holen Sie sich kompetente Beratung im Reisebüro. Dann steht dem Erholungsurlaub nicht mehr im Weg!

Eine Insel, ein Gesicht
Egal, für welche der Inseln Sie sich für den anstehenden Sommerurlaub entscheiden, jedes Urlaubsziel der Kanaren hat sein eigenes Gesicht. Wollen Sie einen entspannten Strandurlaub, einen aktiven Sporturlaub oder doch lieber Kultur pur? Entscheidung getroffen? Dann nichts wie los!

Freigegeben in Reisenews

Die zu Spanien gehörende Insel Teneriffa liegt im Atlantischen Ozean. Topographisch gesehen findet man Teneriffa vor der Küste von Marokko und der Westsahara - also dem afrikanischen Kontinent. Sie zählt zu den Kanarischen Inseln. Teneriffa ist bekannt als Vulkaninsel. Vor etwa 12 Millionen Jahren entstand durch stetige Vulkanaktivität diese schöne und geologisch hochinteressante Insel. Hier erhebt sich auch der größte Berg Spaniens, der Pico del Teide, mit 3718 Metern. Das Anaga Gebirge im äußersten Nordosten zählt mit dem Teno Gebirge, welches sich im Nordwesten erstreckt, zu den geologisch ältesten Teilen der Insel.


Die Insel aus Vulkangestein


Das Vulkanmassiv im Zentrum der Insel, dort ist auch der Pico del Teide beheimatet, erstreckt sich über ein Areal von 12 bis 17 Kilometern. Wenn man die Insel von oben betrachtet, kann man erkennen, dass sich die Gebirgsformationen die Form des Buchstabens "Y" bilden. In den Jahren 1706, 1798 und 1909 brachen auf der Insel immer wieder Vulkane aus, was beweist, dass die Vulkanaktivität dort bis heute nicht nachgelassen hat. Wie alle kanarischen Inseln besitzt auch Teneriffa ein warmes und ganzjährig mildes Klima. Dies liegt an den Passat Winden, welche die Insel das ganze Jahr über passieren. Aufgrund seiner geologischen Entwicklung beherbergt Teneriffa eine interessante Flora und Fauna. Eine vielfältige Vegetation ist hier zu Hause. Man kann sagen, dass aufgrund des angenehmen Klimas die Vegetation hier immer im ewigen Frühling lebt.


Wanderfreuden auf Teneriffa


Die vielen Täler, welche besonders Wanderfreunde jeden Alters anlocken sind sehr fruchtbar. Hier findet man die Landwirtschaft der Insel. Die Entstehung der Täler kann man auf ein schnelles, katastrophenartiges Abrutschen gigantischer Gesteinsmengen in das Meer erklären. Diese Gesteinsmengen führten einen riesigen Tsunami herbei, welcher die Insel überspülte und somit an der Bildung der fruchtbaren Täler Teneriffas verantwortlich ist. siehe hier mehr zu Landschaft auf Teneriffa Eine große Besonderheit sind die in der Meerenge zwischen Teneriffa und Gomera anzutreffenden Pilotwale, denn an kaum einem anderen küstennahen Ort sind so viele Wale beheimatet.

Freigegeben in Reisenews

Facebook

 

                                                                                                                      

 

Wetter

Anzeige

Newsletter

Trage dich jetzt in den Newsletter ein, um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!
Joomla template by ByJoomla.com