Mittwoch, 26 Juni 2013 12:26

Sehenswürdigkeiten rund um Rom

Italiens Reichtum an Kulturschätzen und monumentalen Bauwerken macht den Staat am Mittelmeer zu einem überaus attraktiven Reiseziel. Unternimmt man eine Gruppenreise nach Rom und Neapel darf man zwei Jahrtausende alte Prachtbauten genießen und sich sakralen Schmuckstücken hingeben. Am ehemaligen Zentrum des römischen Reiches begrüßt Besucher eines der antiken Weltwunder: Das Kolosseum. Tausende Zuschauer fanden auf seinen Rängen Platz und konnten aufgrund der perfekten Architektur sogar nachgestellte Seeschlachten bestaunen. Weiter gen Zirkus Maximus breiten sich die Ausgrabungsstätten des Forum Romanum aus. Unternimmt man einen kleinen Bummel von der Piazza Venezia gen Piazza del Popolo flaniert man am Pantheon, der Fontana di Trevi und der Spanischen Treppe vorbei.

Breit und mächtig stellt sich an den Ufern des Tiber die Engelsburg Reisenden in den Weg. Jener Ort der Zuflucht, ermöglichte es mehreren Päpsten den kleinsten, souveränen Staat der Welt unbemerkt zu verlassen: Den Vatikan. Auf einer Länge von 800 Metern verbindet der "Passetto di Borgo" noch dieser Tage vatikanisches Territorium mit den meterdicken Mauern des Castel Sant'Angelo. Überquert man die Staatsgrenze, stehen auf einer Gruppenreise in Rom mehrere Superlative zur Besichtigung bereit. Die größte freitragende Kuppe der Welt überspannt das ebenfalls weitläufigste Gotteshaus der Erde und in der Sixtinischen Kapelle bestaunt man eines der schönsten Kunstwerke des Globus.

Verlässt man Rom in südlicher Richtung, begrüßt Reisende die Silhouette des 1281 Meter hohen Vulkans Vesuv. Seine noch immer aktiven Flanken schauen auf die pulsierende Stadt Neapel herab und haben vor mehr als 2000 Jahren eine der prächtigsten Metropolen der Antike zerstört: Pompeji. Die Hitze der pyroklastischen Ströme konnte in deren vormaligen Gassen eine faszinierende, wie schockierende Momentaufnahme entstehen lassen. Im international beachteten Archäologischen Nationalmuseum dürfen zahlreiche Exponate jener Zeit bestaunt werden, bevor man anschließend einen stimmungsvollen Ausblick auf die Stadt genießt. Durch die Zinnen des Castel dell' Ovo erhält man wohl den Imposantesten.

Freigegeben in Reisenews
Freitag, 05 April 2013 11:08

Toskana - das Land der sanften Hügel

Sie ist auf jeden Fall eine Reise wert, die Toskana, das Land der sanften Hügel. Nicht jeder Teil Italiens ist so bekannt wie die Toskana und bei Touristen seit jeher ein beliebtes Reiseziel. Da die Toskana nicht nur schöne Sandstrände, sondern auch ein wunderbares Inland zu bieten hat, sind hier Rundreisen eine besonders beliebte Urlaubsform.


Planung durch den Profi


Für unerfahrene Urlauber bietet sich sicher eine Rundreise an, die bereits im Vorfeld durch einen Reiseveranstalter komplett organisiert wird. Hier gibt es einige Veranstalter, die sich auf Italien bzw. die Toskana spezialisiert haben. So kann man sich das mühsame Suchen nach Unterkünften bzw. der geeigneten Route erst einmal ersparen und sich auf die Erfahrung von Profis verlassen.


Urlaub in Eigenregie


Wer schon einmal in Italien war oder grundsätzlich lieber auf die flexible Selbstanreise mit eigener Planung setzt, ist in der Toskana auf jeden Fall auch sehr gut aufgehoben. Die Anreise ist mit Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug möglich. Der Flug nach Pisa oder Florenz hat sich als die bequemste Art der Anreise erwiesen, da man vor Ort günstig einen Mietwagen anmieten kann, mit dem sich dann die reizvolle Landschaft der Toskana nach und nach erkunden lässt. Ferienhäuser in der Toskana sind auch für jeden Geschmack und Geldbeutel zu finden und die entspannteste und flexibelste Möglichkeit der Unterbringung.


Ein Land der Gegensätze


In den meisten Fällen beginnt die Rundreise mit dem Inland, da man dann in den letzten Tagen am Strand nochmals gemütlich seine gesammelten Eindrücke reflektieren kann. Bestenfalls hat man dann bereits die wunderschöne Altstadt von Pisa oder Florenz gesehen und dort bestes italienisches Eis genossen und auch schon eine Vespafahrt durch die sanften Hügel der Toskana unternommen. Umbrien sollte dabei ein Zeil sein, das man keinesfalls auslassen darf. Das grüne Herz Italiens bietet Wälder, Seen, fruchtbare Flussufer und Blumenfelder, die es zu erkunden lohnt.

In der Regel fällt es einem eher schwer, dieses landschaftlich sehr reizvolle Stück Italiens wieder zu verlassen. Jedoch macht es dann umso mehr Spaß, wenn man sich nach der Ankunft zu Hause bei einem mitgebrachten Glas Rotwein bereits gedanklich auf den nächsten Urlaub einstimmt.

Freigegeben in Reisenews
Montag, 04 Februar 2013 18:02

Die Geschichte der Venezianischen Masken

Karneval wird in vielen Teilen der ganzen Welt gefeiert und bringt jedes Jahr eine riesige Menge an Menschen auf die Straße. Kein Karneval ist doch so für seine außergewöhnlichen Masken bekannt wie Carnevale di Venezia, der Karneval in Venedig. Jedes Jahr kommen etwa drei Millionen Besucher nach Venedig, um den Karneval mitzuerleben. Das besondere Highlight ist die Wahl der schönsten Maske am letzten Wochenende vor Ostern. Sollten Sie sich für Karneval in Venedig entscheiden, empfehlen wir Ihnen eines der tollen Apartments von Oh-Venice für Ihren Aufenthalt zu mieten.

Der offensichtliche Vorteil der Maske ist natürlich, dass man unerkannt bleibt. Die bedeutete, dass im damaligen Venedig, zu Zeiten der Republik, alle Leute eine Stimme hatten, ohne sich dabei erkennengeben zu müssen. Venezianer lebten durch die starke Wirtschaft ein sehr gutes Leben. Ein Knappe konnte aufgrund der Maske mit einem adligen verwechselt werden und anders herum. Gleichzeitig nutzten die Menschen diese Identitätslosigkeit und entwickelten sich zu reichen, unmoralischen und trägen Bürgern – und das in allen Schichten und Berufen. Letztendlich wurde das Tragen der Masken auf wenige Monate im Jahr limitiert. Nach 1100 unterstützte die Kirche den Bann der Masken immer wieder, vor allem zu Zeiten religiöser Feste. Generell wurden sie dann zwischen Weihnachten und Ostern getragen, während der Aufklärung ganz verbannt und erst 1979 für Karneval wieder eingeführt. Seit dem werden die Masken auch nicht nur an Karneval, sondern an vielen verschiedenen Festen, wie Halloween und Themenfesten.

Es gibt viele verschiedene Arten von Masken aber die markanteste moderne venezianischen Masken – der Dottore Peste – hat eine sehr interessante Geschichte. Eine der schlimmsten Zeiten in der Geschichte Venedigs war die Pest, aus der diese Maske, erkennbar an Ihren langen Schnabel, stammt. Sie war Teil der Uniform der Doktoren der Stadt. Außerdem beinhaltete die Uniform einen schwarzen Hut, einen gewachsten Mantel, beinlange Stiefel, weiße Handschuhe und einen Stock, mit dem Erkrankte auf Abstand gehalten werden konnten. Das Besondere an der Maske waren die Glasaugen, um die Augen zu schützen und der lange Schnabel, der mit vielen verschiedenen Kräutern gestopft wurde, um die Atemluft zu filtern und nicht zu erkranken. Andere bekannte Masken sind die Bauta, Volto, Moretta und Columbina.

Sollten Sie während des Karnevals in Venedig sein und diese einzigartige Stadt kennenlernen, sollten sie auf jeden Fall eine tolle Maske mitbringen. Vielleicht gewinnen Sie ja dann die Wahl zur schönsten Maske 2013!!

Freigegeben in Reisenews
Montag, 04 Februar 2013 17:56

Florenz mit der Familie

Für Kinder kann ein Städteurlaub in einem Apartment ohne Pool und Spielmöglichkeiten schnell langweilig werden und es kann schwierig sein, die Kleinen bei Laune zu halten. Gleichzeitig bedeuted dies Stress für die Eltern,  die ihren Kindern einen tollen Aufenthalt und viel Spaß in einer tollen Stadt ermöglich wollen, ohne das Budget zu sprengen und Sehenswürdigkeiten zu verpassen. Gerade Florenz ist eine Traumstadt mit unglaublich tollen Museen und Architektur, die man nicht missen sollte. Hier haben wir einige Tipps wie Sie Ihren Urlaub in Florenz für sich und Ihre Kinder angenehm gestalten können.

Bevor Ihre Reise beginnt sollten Sie Ihren Kindern die Möglichkeit geben einen Florenz Städteguide durchzulesen und anzukreuzen für was sie sich interessieren. Sie werden überrascht sein was Ihren Kindern ins Auge fällt und haben ihnen gleichzeitig das Gefühl gegeben, mitzubestimmen was angesehen wird. Das Museum Museo dei Ragazzi ist ein Kindermuseum am Palazzo Vecchio und sollte definitiv auf der Liste stehen. Hier werden Museumsführungen für Kinder ab 3 und Kinder ab 10 angeboten und es gibt Interaktive Räume und ein Malstudio.
Ihre Kinder sind kreativ und malen gerne? Dann auf zur Bottega dei Ragazzi! Die Bottega liegt auf einem alten Kranken- und Waisenhausgelände und es werden tolle Malkurse in mehreren Sprachenangeboten. Das Muesum La Specola bietet außerdem einen Tierzeichenkurs geleitet von einem ehemaligen Disneykünstler an.

Es gibt viele Floh-und Tödelmärkte auf denen Ihre Kinder bestimmt einiges entdecken können und sich hier vielleicht auch ein kleines Mitbringsel aussuchen können. Da ist für jedes Alter etwas dabei. Wer Teenager dabei hat, sollte in der Heimatstadt Ferragamo’s auf jeden Fall auch durch die schicken Läden stöbern und sich von den Schuhen, dem Stil und dem italienischen Flair für ein-zwei Stunden in die Modewelt entführen lassen. Sollten Ihre Teenager sich eher für Vintagekleidung interessieren gibt es auch hier tolle Läden, wie zum Beispiel Pitti Vintage, die viele preistwerte Unikate verkaufen.

Wer den älteren Kindern auch die Umgebung von Florenz und die Toskana etwas näher bringen möchte, sollte sich nach Radtouren erkundigen. Hier bewegen sich die Kinder, treiben Sport und entkommen der Stadt und den vielen Museen für einige Stunden. Einen Abend sollte man mit dem Bus zur Piazzale Michelangiolo fahren und von hier den Sonnenuntergang beobachten. Lassen Sie Ihre Kinder hier tolle Panoramafotos machen, die sie dann als Erinnerung an den tollen Urlaub haben.

Mit diesem kleinen Führer wird Ihr Urlaub mit Ihren Kindern oder Teenagern auf jeden Fall zum Erfolg, auch wenn das Budget knapp ist. In Florenz finden Sie günstige Ferienwohnungen von Oh-Florence, mit ausreichend Platz für die ganze Familie. Arrivederci!

Freigegeben in Reisenews

Sizilien, die größte Insel des Mittelmeers, ist ein beliebtes Urlaubsziel. Hier erwartet Sie ein herrlich mildes Klima, eine abwechslungsreiche Landschaft und Kulturdenkmäler besonderer Art. Der Norden der Insel ist geprägt durch sein hohes Gebirge und den aktiven Vulkan Ätna. Im Zentrum Siziliens erwartet Sie eine Hügellandschaft, der Süden der Insel dagegen ist flach. Die Hauptstadt Siziliens, Palermo, ist geprägt von einem regen Leben mit italienischem Flair.

Sizilien ist eine Insel mit verschiedenen Gesichtern dank dem vielfältigen Pflanzenwuchs. Mandelbäume, Feigenkakteen sowie große Zitronen- und Orangenplantagen und endlose Wein- und Weizenfelder verleihen dieser Insel etwas ganz Besonderes.
Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Siziliens gehört u.a. das Agrigent. Hier können Sie eine Vielzahl unterschiedlicher Tempel betrachten und bestaunen, die aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. stammen. Besuchen Sie den höchsten Vulkan Europas, den Ätna, mit seinen imponierenden 3.323 Meter Höhe und lassen Sie sich von der Aussicht verzaubern. In Catania erwartet Sie ein Festungsbau besonderer Schönheit, das Castello Ursino mit seinen vier Türmen. In der Hafenstadt Messina, Dreh- und Angelpunkt für die Verbindung mit dem Festland per Fähre, erwartet Sie der Dom mit seinem Glockenturm. Sehenswert sind die griechischen Bauten, die Sie in der Hafenstadt Syrakus finden werden. Taormina ist die Perle Siziliens. Mit ihrem griechischen Theater und einer unbeschreiblich schönen Aussicht auf die Küste und den Ätna ist die zweitgrößte Stadt Siziliens wohl einzigartig.

Entlang der Ostküste der Insel Sizilien finden Sie herrliche Strände mit Kieselsteinen. Diese reichen von Messina bis Taormina. Wunderschöne Sandstrände finden Sie an der Küste zu Fuß des Ätna. Besonders sehenswerte Orte sind hier San Marco und Catania. An der Südspitze der Insel finden Sie herrliche Sandstrände, die zum Baden und Sonnen einladen. Der bekannteste Badeort ist Cefalù, an dem sich lange Sandstrände mit wunderschöner Felsküste abwechseln. Die Südküste Siziliens, die recht karg ist, ist beliebtes Urlaubsziel für Menschen, die Einsamkeit und Ruhe suchen.
Dank der großzügigen Natur verfügt Sizilien über die notwendigen Zutaten für einzigartige Speisen. Hier finden Sie frische Nudelgerichte in Hülle und Fülle, leckere Süßigkeiten in Konditoreien und eine Vielzahl verführerischer Speisen mit natürlichen Zutaten, denen Sie nicht widerstehen können. Nicht umsonst gehört die sizilianische Küche zur besten Italiens.

Auf der Insel Sizilien finden Sie ein reichhaltiges Angebot an passenden Unterkünften. Sie können unter Hotels, Ferienwohnungen, Ferienhäusern aber auch Campingplätzen auswählen. Für jeden Geschmack und Geldbeutel finden Sie bei Ihrem Reiseveranstalter das ganze Jahr über das passende Angebot.

Freigegeben in Reisenews

Es gibt viele Gründe warum man seinen wohlverdienten Urlaub in Italien verbringen sollte. Neben der guten italienischen Küste, der faszinierenden Landschaft und dem klaren Adriatischen Meer kann man Italien auch eine große Kulturlandschaft und viele andere interessante Dinge erleben. Ob Rom, Florenz, Badeurlaub an der italienischen Riviera oder eine Bergwanderung in den Lienzer Dolomiten zum perfekten Urlaub gehört auch eine Unterkunft in der man sich so rundum wohl fühlen kann.

Schöne Tage im Ferienhaus

Eine wundervolle Art die Schönheit des Landes zu Entdecken und die schönsten Tage im Jahr zu genießen ist die Buchung einer Ferienwohnung oder sogar eines Ferienhauses. Ferienhäuser in Italien findet man in sämtlichen Regionen. Ob ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung, ob mit Familie, mit Freunden zusammen oder mit dem Partner in Italien findet jeder seinen perfekten Urlaub. Hier finden Urlauber nach einem abwechslungsreichen Tag die Erholung und die Freiheit die sie sich wünschen. Keine anderen Hotelgäste oder zu kleine Hotelzimmer stören, es gibt keine festen Frühstückszeiten und wer nicht selber kochen mag geht einfach ins Lokal seiner Wahl zum Essen. Flexibler und unabhängiger und zudem kostengünstig kann der Urlauber in Italien fast nicht verbracht werden.

Italien entdecken

Urlauber entdecken in Italien sowohl die berühmten Gondeln in Venedig, den italienischen Flair der Toskana, Olivenhaine und Weinberge wie auch bilderreicht Städte, traumhafte Strände und viele faszinierende historische Sehenswürdigkeiten. In Italien gibt es viele Ferienhäuser und Ferienwohnung für jeden Bedarf und Geschmack, beispielsweise auch mit Pool oder hauseigener Sauna. Es muss also auch auf Komfort nicht verzichtet werden. Neben Stadtapartments gibt es im großen Angebot auch Landhäuser und Häuser direkt am Meer. Die Reise genießen und dabei die Schönheiten des Landes in Stiefelform erkunden. Das magische Land ist bekannt für seine malerische Landschaften, seine beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, den bildschönen Küstenstreifen, der reichen Kulturgeschichte mit seinen zahlreichen Bauten und den unglaublichen Kunstwerken. In seinem Leben soll jeder irgendwann einmal Italien gesehen und dieses Flair hautnah erlebt haben. Ferienhäuser in Italien bieten die einmalige Möglichkeit dazu

Freigegeben in Reisenews

Facebook

 

                                                                                                                      

 

Wetter

Anzeige

Newsletter

Trage dich jetzt in den Newsletter ein, um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!
Joomla template by ByJoomla.com